erhobene Hände, die ein Smartphone in die Höhe heben, auf dem Screen ist ein Kreuz wie bei einem Wahlzettel dargestellt.
Schwerpunkt

Was macht Digitalisierung mit der Demokratie?

Das Vertrauen der Bevölkerung in die Politik ist dramatisch gesunken. Welche Rolle die Digitalisierung dabei spielt und wie der digitale Wandel umgekehrt dabei helfen kann, die Demokratie wieder zu stärken, dazu nehmen Expert*innen der Uni Wien ein Semester lang Stellung. unermüdlich neugierig. Seit 1365.
In Kooperation mit:

  

  

Semesterfrage 2022/23: Was macht Digitalisierung mit der Demokratie?

Das Vertrauen der Österreicher*innen in die Politik ist dramatisch gesunken. Damit ist Österreich nicht allein. Unsere Wissenschafter*innen setzen sich mit diesem Thema auseinander. Sie forschen zum digitalen Wandel, um Entscheidungsprozesse wie Wahlen sicher und transparent zu machen. Es geht darum, neue Wege der politischen Partizipation zu finden und Manipulation vorzubeugen. Sie arbeiten zu digitaler Bildung, Künstlicher Intelligenz und rechtlichen Grundlagen. Dabei haben sie immer unsere Demokratie im Blick und sind unermüdlich neugierig. Seit 1365.

Über die Semesterfrage

Jedes Semester stellt die Universität Wien in Kooperation mit der Tageszeitung "DerStandard" eine Frage zu einem Thema, das die Gesellschaft aktuell bewegt. Wissenschafter*innen der Uni Wien beantworten und diskutieren die Frage im Rudolphina Magazin und auf "DerStandard" sowie im Rahmen einer Veranstaltung zu Semesterende.

unermüdlich neugierig. Seit 1365.

Unter dem Uni Wien- Jahresmotto unermüdlich neugierig. Seit 1365. zeigen Wissenschafter*innen, was es in ihrem täglichen Tun heißt, Spitzenforschung zu betreiben: Mutige und intensive Auseinandersetzung mit Herausforderungen, Vordringen in noch unbekannte Bereiche und ein hohes Maß an Motivation für sich und ihr Team. Am Ende des Tages leisten die Expert*innen der Universität Wien einen großen Beitrag zur Weiterentwicklung unserer Gesellschaft.