Audimax Podcast mit Gerhard Herndl

"Zustand der Meere beunruhigend"

7. Juni 2021 von Maiada Hadaia
Forschungsschiffe müssen gefahren werden und manche Meeresbiolog*innen verbringen mehr Zeit am Wasser als an Land. Entgegen aller Abenteuermythen läuft das eher ruhig ab. Beunruhigend ist dagegen der Zustand der Meere aufgrund von Klimawandel, Plastikmüll oder Überfischung, sagt Meeresbiologe Gerhard Herndl im Podcast-Interview.
© Barbara Mair

Audimax Podcast mit Gerhard Herndl

Gerhard Herndl ist seit 2008 Professor für Meeresbiologie an der Fakultät für Lebenswissenschaften. Er forscht zu mariner mikrobieller und molekularer Ökologie mit Schwerpunkt auf den Beziehungen zwischen Struktur und Funktion in mikrobiellen Gemeinschaften sowie mikrobieller Ozeanographie.

Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen wie den Theodor-Körner-Preis, den Euroceans Roland Wollast Award for Scientific Achievements in Marine Science in Europe, den Wittgenstein-Preis und 2014 den G.E. Hutchinson Award der Association for the Sciences of Limnology and Oceanography (ASLO). Seit 2013 ist er ordentliches Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.